Ratsband Stadthagen bekommt viertes Diplom in Budapest

Ratsband in Budapest.JPG

Gleich am Anfang der Sommerferien machte sich die Ratsband zur Konzertreise nach Budapest auf. Insgesamt nahmen an dem Musikfestival in Ungarn 17 Ensembles aus 13 Nationen teil.

Das sinfonische Blasorchester aus Stadthagen unter der Leitung von Andreas Meyer vertrat Deutschland. Mit Werken von Robert Sheldon (Commemoration Overture), James L. Hosay (Carrickfergus Posy), Thiemo Kraas (Vita pro Musica), Jacob de Haan (Oregon) und dem Stück „Csardas“ von Vittorio Monti (Akkordeonsolo: Torben Völkening) überzeugte die Ratsband und erhielt stehende Ovationen vom Publikum. Als Anerkennung gab es vom Veranstalter nach der Toscana (2015), Venedig (2016) und Krakau (2017) das vierte Diplom für das Orchester aus Schaumburg.

Ebenfalls überzeugte das 10-stimmige Blechbläser-Ensemble der Ratsband durch eine Ballade von Edvard Grieg und „Gabriellas Song“ von Stefan Nilsson als Schlusspunkt beim gemeinsamen Konzert aller 700 Teilnehmer in der größten Kirche von Budapest, der beeindruckenden St. Stephan Basilika. Eine Stadtbesichtigung mit Gellértberg, Matthias Kirche im Burgviertel, Fischerbastei und Markthalle stand ebenso auf dem Programm wie eine Fahrt ins Donauknie und ein Badeausflug zum Balaton. Am Balaton wurde auch ein spontanes Platzkonzert für die Einwohner von Siofok gegeben.

IMG_0085.JPG
IMG_0104.JPG
P1020935.JPG
Ratsband in der Fischerbastei Budapest.JPG
Ratsband vor der Stadt Budapest.JPG